Brunnen Pumpen Modell

11.05.2018

Da der neue Modellmotor auch etwas antreiben soll, kam die Frage auf, ob es wieder ein Generator sein soll. Nein – ich habe sehr schöne Brunnen Pumpen gefunden, die als Hauswasserwerk in den USA Verwendung fanden.

Diese Pumpen förderten mithilfe von Windrädern, Stationärmotoren oder auch Muskelkraft Grundwasser aus Tiefen von bis zu 100 Metern.

Als Vorlage habe ich Bilder eines alten Katalogs genommen und habe begonnen in 3D CAD zu Zeichnen.

Da der Bau der Pumpen noch etwas dauern wird, habe ich beide Pumpen 3D gedruckt, um schon mal etwas in der Hand halten zu können.

10.04.2020

Mittlerweile sind ein paar Teile der Pumpen in Aluminium und Stahl gefertigt worden. Einige der Roh-Teile konnte ich für meinen Vater vorbereiten.

Die Pumpen-Hand-Hebel wurden aus 6mm Aluminium gefräst.

Teile der Pumpen-Köpfe wurden aus 6mm Stahl vorbereitet. Mein Vater hat die Teile weiter verarbeitet.

Erhabener Text auf einer Querstrebe. Auch diese Teile wurden aus 6mm Stahl gefräst. Zuvor habe ich ein „Test-Teil“ aus Alu gefräst.

Das Exzenter Rad mit erhabener Schrift. Dieses Rad wurde aus 10mm Stahl gefräst.

Gekaufte Zahnräder aus C45 wurden von meinem Vater vorgedreht, damit ich die Speichen fräsen konnte. Die Zahnräder haben Modul 1,5 mit 72 Zähnen und Modul 2,0 mit 60 Zähnen.

Die Zahnräder wurden weiter bearbeitet und mit den gegenüberliegenden Exzenter an die Getriebe-Aufnahme montiert.

Die Pumpen-Säulen wurden von meinem Vater CNC-Gedreht.

Da die „kleine“ Pumpe, im Gegensatz zur „Großen“, ein de montierbares Getriebe besitzt, mussten auch die Befestigungen dafür an die Säulen gelötet werden.

Der Versuch, die Riemenräder aus dem Vollen zu fräsen. Leider kam es bei der Bearbeitung der Rückseite zu einem Fehler meiner CNC Fräse, so dass das Teil nicht mehr zu gebrauchen ist.

Damit beide Pumpen noch realistischer aussehen, wurden Schrift-Einsätze aus Messing gefräst. Der längliche Einsatz ist für die Säule der Myers Simplex Pumpe, die Kleine, der andere Einsatz für den Pumpenkopf der Myers M Pumpe, die Große.

Fortsetzung folgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.